16. November 2017

Lippbrator

Wie wirkt mechanische Vibration?

Vibrationstraining wird für eine Vielzahl von Behandlungen im medizinischen Bereich erfolgreich angewendet. Mit mechanischen Vibrationen werden Körpergewebe, wie z.B. Muskeln, Haut, Knochen und Nerven, trainiert und gestärkt. Außerdem werden durch Vibrationstraining Hormone produziert, die das Fettgewebe reduzieren und das Bindegewebe stärken.

Jeder Muskel hat einen Dehnreflex, dieser Effekt wird bei der Vibration genutzt. Die Vibration der Haut sorgt für eine vermehrte Produktion von Keratin und macht die Haut in Folge straffer. Außerdem erweitern sich durch Vibration die Blutgefäße, sichtbar an der rosafarbenen Haut nach dem „Training“ und spürbar als leichtes Kribbeln oder Prickeln.

Wie funktioniert der Lippbrator?

Dreißig Gesichtsmuskeln werden mit dem Lippbrator trainiert – und das bei nur vier Minuten pro Trainingseinheit, zwei Minuten morgens und zwei Minuten abends. Um den beanspruchten Muskeln die nötige Erholungspause zur Regeneration zu geben, ist es ratsam, nach jedem Trainingstag einen Tag Pause einzulegen. Dadurch wird ein „Übertrainieren“ der Muskeln verhindert. Der Lippbrator ist eine wirksame, schmerz- und nebenwirkungsfreie Methode, um den Schweregrad der Faltenbildung zu mindern.

Lippbratortraining zusammengefasst:

– Reduzierung von Lippenfältchen
– Verbesserung des Hautbildes
– Wirksames Training ohne Risiko
– Geringer Zeitaufwand

Veranstaltungsort: Hamburg
Webseite: www.lippbrator.eu